Eindrücke

Teil 2: Ostern, Schneemänner und -mäuse sowie handwerkliches Geschick

„April, April, der weiß nicht was er will. Mal Regen und mal Sonnenschein, dann schneit's auch wieder zwischendrein. April, April, der weiß nicht was er will. Nun seht, nun seht, wie es wieder stürmt und weht. Und jetzt, oh weh, oh weh, Da fällt auch dicker Schnee. April, April, der weiß nicht was er will.“ (Heinrich Seidel)

 

Genauso erlebten wir den diesjährigen April auf unserer Wiese und im Wald. Der Osterhase versteckte bei Sonnenschein die Nestchen. Voller Spannung und Freude haben die Kinder danach gesucht und zum Glück auf alle gefunden.

 

Nur wenige Tage später freuten wir uns über Schnee, mit dem man so tolle Sachen machen konnte.

Nicht nur Schneemänner ließen sich formen, sondern auch Schneemäuse und Schneebälle, Kuchen und allerlei mehr.

Nach dem Schnee gab es viel zu entdecken

Die Sonne zeigte sich zwischendurch und wir nutzten die Gelegenheit, um ein wenig zu werkeln, einen umgestürzten Baum genau zu inspizieren, und auch, um endlich am Wasser zu spielen.

 

Aus hohlen Baumstämmen, die wir am Waldrand gefunden haben, konstruierten wir uns eine großartige Kugelbahn, die sich immer wieder neugestalten lässt.


Außerdem erweckte die Sonne auch endlich die Schnecken wieder. Die waren sehr gemütlich, ließen sich hervorragend einsammeln, beobachten und bestaunen.

 

Es ist sehr viel passiert und wir haben jede Menge erlebt. Wir hatten einen schönen, erlebnisreichen und spannenden April!


Teil 1: Auf ins Abenteuer

Die Kinder, Eltern und Erzieherinnen waren gleichermaßen begeistert, als wir zum 1.März 2021 mit dem  Kindergartenbetrieb starten durften.

 

Wir lernten uns gegenseitig kennen und machten uns mit dem Bauwagen, der Wiese und dem Wald vertraut. Die ersten Tage waren sehr aufregend und anstrengend. So viel gab es zu sehen, zu hören, zu riechen, zu entdecken, auszuprobieren und zu erforschen.

 

An einem Tag hatten die Kinder die Idee, nach Edelsteinen zu suchen – und fanden einen tollen, großen Regenwurm und eine Schnecke. Die jungen Forscher beobachteten die Tiere im Schaukasten von allen Seiten ganz genau. Für alle war es sehr interessant und spannend zu sehen, was unsere Entdeckungen in ihrem vorübergehenden Zuhause so alles trieben. Vor dem Rückweg brachten wir die Tiere wieder an die Fundstelle zurück.

Gemeinsam die Tierwelt entdecken

Als die Osterzeit nahte, begann auf der Wiese die Osterwerkstatt und die Zeit der Lieder, Kreisspiele und Fingerspiele vom Frühling und den Hasen.

 

Mit großem Spaß verzierten die Kinder die mitgebrachten Eier und bastelten ein Kressehuhn.

 

Und am letzten Kindergartentag vor den Feiertagen gab es noch eine tolle Überraschung vom Osterhasen. Für eine unserer Erkundungstouren sind wir wieder in den Wald gegangen und dort haben alle Kinder ein Osternest für sich gefunden. Diese Überraschung hat allen super gefallen!